D.O.C. Drena Oltre i Confini: gemeinnützigen Organisation  – Mail. info@casteldrena.it

Die Geschichte

Die Geschichte

Die Burg von Drena – Ein Hügel als Sitz einer prähistorischen Burg

Das Bronzezeitalter

Der Ort wurde bereits frequentiert.

Die Zeit zwischen dem V. – VII. Jahrhundert n.C.

Phase der antrophologischen Entwicklung.

Karolinger Zeit

Es gab bereits eine Kirche etwa an der Stelle des heutigen Turmes (im Besitz der örtlichen Gemeinschaft).

21. Februar 1175

Datum des ersten nachweislichen Dokumentes im Archiv das die Präsenz der Burg bezeugt. An diesem Datum wurde die Übergabe des Besitzes der Festungsanlage auf dem Hügel, von der Familie der Grafen von Sejano an die Familie der Grafen von Arco niedergeschrieben und vereinbart.

Anfang des 13. Jahrhundert

Direkte Kontrolle über die Burg durch den “podestà imperiale“ Sodigerio di Tito (Titel des höchsten bürgerlichen Amtes; ähnlich Bürgermeister).

1266

Die Burg wurde von der Gräfin Cubitosa D’Arco an ihre Brüder Odorico und Ducinancio di Sejano vererbt; Beginn von Rechtsstreitigkeiten mit der Familie d’Arco.

Ende des 13. Jahrhundert

Der Fürstbischof Filippo Buonaccolsi (an der Spitze der Truppen von Verona und Mantova) greift die Burg an und erobert sie. Dabei werden Teile der Burgmauer zerstört.

Weihnachtstag 1303

Versammlung die in der Burg abgehalten wurde, bei der vom Pleban (Leutpriester) von Cavedine verkündigt wurde das in der Kirche des Hl. Martin (Burgkirche) keine Messe mehr gehalten werden darf.

1339

Den Grafen von Arco wird vom Bischof Nicolò von Brno, der komplette Besitz der Burg bestätigt.

Phase der Erhöhung und des weiteren Ausbau der Burgmauer.

1399

Nach einer langen unruhigen Periode, wird der Frieden zwischen dem Fürstbischof Giorgio 1° von Lichtenstein und Vinciguerra von Arco in der Burg Drena beschlossen.

Ab 1400

Die Burg wird hauptsächlich als Militärstützpunkt für eine kleine Anzahl von Soldaten, unter der Leitung eines Offiziers, verwendet.

22/04/1470

Datum eines wichtigen Inventars, das die Anzahl der Waffen, Möbel, Einrichtungs- und Ausrüstungsgegenstände auflistet, die für das Leben auf der Burg und die Verteidigung der Burg notwendig waren.

1703

Zerstörung der Burg durch die französisch-spanischen Truppen, unter der Führung von General Vendome (spanischer Folgekrieg). Bei deren Rückzug wurde die Burg in Brand gesteckt.

18°- 20° Jahrhundert

Periode des langsamen Zerfalls der Bur.

1910

Erste Eingriffe der Restaurierung durch den damaligen Besitzer, Notar Bortolotti; Errichtung der ebenerdigen Zugangstüre zum Burgturm sowie der Holztreppe im Turm.

1981

Offizieller Akt des Kaufes und Besitzübergangs der Burg von der „Fondazione d’Arco“ an die Gemeinde Drena.

01. Juni 2018

Einsturz des zentralen Teils der Burgmauer in Richtung Westen.